Hat euch auch schon das Bastelfieber für das Osterfest erwischt?

So langsam ziehen die Keramik-Osterhasen, Federn und frühlingshaften Dekostücke in die vier Wände ein – es ist ja nämlich auch gar nicht mehr so lange, bis wir wieder auf fröhliche Ostereiersuche gehen dürfen.

Deshalb gibt es heute ein kleines DIY für selbst bemalte Ostereier für euch.

  • Eier (weiß oder braun, das ist egal)
  • Mattmarker für Teracotta/Holz/Porzellan
    Ich habe den Porcelain Brushpen von edding benutzt, der glänzt so schön auf der Eierschale. Aber auch der edding 400 Permanent Marker, oder der Acrylic 1 von Neuland sind super geeignet.
  • Bleistift zum Vorzeichnen

E I N S

Zuerst habe ich die Eier hart gekocht.
Je nach dem, für was ihr sie benutzen wollt, könnt ihr sie natürlich auch ausblasen. Für meinen Zweck, nämlich das Osternest, sollen sie allerdings auch noch essbar sein.

Z W E I

Die Ei-Nummer lässt sich mit Essig entfernen, gut trocknen lassen und los geht’s.
Ich habe verschiedene Sprüche auf die Eier gelettert, aber auch Muster in schwarz und weiß sehen toll aus. Wenn ihr euch unsicher seid, zeichnet mit einem Bleistift vor. Die Bleistiftstriche könnt ihr im Nachhinein mit einem feuchten Tuch wegwischen. Bloß nicht Radieren!

Hier habe ich ein Ei mit dem Marabu Watercolor Pen bemalt und mal ausgetestet, ob das auf Ei genauso gut klappt, wie auf Papier.


Tatsächlich – einfach mit einem nassen Pinsel über das Muster und ihr bekommt einen schönen Aquarell Effekt. Das ist leider mit dem Muster bei mir ein bisschen ungünstig gewesen, aber frei nach dem Motto

„Ist das Kunst, oder kann das weg?“

habe ich das einfach mal als künstlerische Freiheit betitelt.

Jetzt seid ihr dran. Frohes Ostereier-Malen ihr Lieben!

Und wie immer – zeigt mir gerne eure fertigen Projekte unter dem Hashtag #meinherzwerkxdiy auf Instagram oder sendet mir eure Fotos an hello@meinherzwerk.de .